gartenliebe e1601983910241

Balkonpflanzen für sonnige und schattige Balkone

Ob ein Balkon viel oder wenig Sonne abbekommt, hängt ganz von seiner Lage und Ausrichtung ab. Doch auch Balkone, die sehr lange die pralle Sonne abbekommen oder sich tagsüber eher im Schatten befinden, können durch Balkonpflanzen und Blumen verschönert werden.

Balkonpflanzen für den Schatten

Schattige und halbschattige Balkone haben ihre Vorteile und Nachteile. Einerseits kann man trotz glühender Mittagssonne Balkonien genießen, andererseits kann es aber auch an lauen Sommerabenden ziemlich kühl werden. Die fehlende Sonne und die eher niedrigen Temperaturen beeinflussen außerdem nicht nur das eigene Wohlbefinden, sondern auch das der Balkonblumen. Um den eigenen Balkon trotzdem in eine blühende Oase zu verwandeln, gibt es einige Blumen, die auch im Schatten bunte Blüten tragen.

Ein Beispiel dafür sind Fuchsien. Die bunten Blüten der Fuchsia blühen an schattigen oder halbschattigen Plätzen gut, da sie auch in ihrem natürlichen Lebensraum an kühlere Temperaturen gewohnt sind. Die Topf- oder Balkonblume gibt es in stehender und hängender Form. Hängefuchsien lassen sich mit Blumenampeln gut an Balkongeländern befestigen.

Wer seinen Balkon knallig und bunt gestalten möchte, kann sich immer auf Chrysanthemen verlassen. Die schattige Pflanze, die sowohl für die Wohnungs- als auch die Gartengestaltung gut geeignet ist, gibt es in 5000 verschiedenen Variationen. Für schattige und halbschattige Balkone eignet sich die Chrysanthemum Indicum, die mit ihrer gelben Farbpracht den schattigen Balkon erhellt.

Wird eine zurückhaltende Balkongestaltung bevorzugt, empfiehlt sich der Gemeine Efeu. Dieser ist eine Kletterpflanze, die sich gut für schattige Plätze anbietet. Außerdem kann Efeu zusätzlich als Sichtschutz für den Balkon verwendet werden. Hierbei handelt es sich um eine Ausnahme, da Efeu eine der wenigen Kletterpflanzen ist, die auch im Schatten wachsen.

Blumen für sonnige Plätze

Auch bei sonnigen Balkonen muss man darauf achten, welche Pflanzen zum verzieren verwendet werden. Denn obwohl ein großer Teil der Blumen die Sonne bevorzugt, bringt zu viel direktes Licht oft auch die robusteste Pflanze zum Verwelken.

Eine Blume, die viel Sonne benötigt, ist die Blaue Mauritius. Diese Hängepflanze eignet sich gut für den sonnigen Balkon, da sie auch als Sichtschutz dienen kann. Außerdem hält sie bei richtiger Pflege selbst der härtesten Mittagshitze stand.

Elfensporn besticht vor allem darin, dass er abwechslungsreich ist. Die vielseitige Pflanze blüht sowohl in der Sonne als auch im Halbschatten und kann in Blumenampeln, Blumenkästen aber auch in normalen Töpfen eingesetzt werden. Auch bei den Farben zeigt der Elfensporn seine Vielseitigkeit: Er blüht in weiß, rosa, violett, orange oder rot.

Wer viel Platz auf dem Balkon hat, kann seinen Balkon mit Schmucklilien verzieren. Die Blume gibt es in weiß, blau und allen Zwischentönen. Jedoch muss man für diese Pflanze genügend Fläche einplanen. Die Balkonkästen am Geländer sind meist zu klein.

Es gibt zahlreiche Möglichkeiten, seinen Balkon zu gestalten. Und auch wenn sehr wenig oder viel Sonne auf den kleinen Ort der Erholung scheint – mit der richtigen Balkonblume steht einer blühenden Oase nichts mehr im Weg.

Bildnachweis: Getty Images