Fitnessraum Balkon

Im Winter, wenn die Tage kürzer sind und man bei Dunkelheit zur Arbeit fährt und ebenso bei Dunkelheit nach Hause kommt, wird die eigene Fitness meist vernachlässigt. Zum einen ist es oft die Kälte, die uns vor Sporteinheiten im Freien abschreckt und zum anderen möchte man sich im Dunkeln nicht unbedingt alleine draußen aufhalten. Wer dennoch nicht auf Fitness und Sporteinheiten verzichten und auch Frischluft tanken möchte, kann seinen Balkon gut dazu nutzen.

Sporteinheiten am Balkon

Der Balkon muss nicht unbedingt für jedermann eine Wohlfühloase zum Relaxen sein. Sportfanatiker und Fitnessfans können dort auch ihren eigenen Trainingsraum im Freien schaffen. Oftmals hat man in der Wohnung oder im Haus weder für Sportequipment, noch für Yoga- oder Pilates-Übungen Platz. Hierzu eignet sich der Raum im Freien besonders gut. Wer auf Fitnessgeräte nicht verzichten möchte, kann sich zusammenklappbare Geräte anschaffen. Laufband Crosstrainer und Co. gibt es auch in dieser Version. Aber die Ausmaße lassen sich lediglich auf 65 x 70 x 140 mm schrumpfen. Wer in seiner Wohnung keinen geeigneten Raum dafür hat, kann für die Sporteinheiten auf den Balkon ausweichen. Viele Trainingseinheiten lassen sich mit einer rutschfesten Matte und kleineren Sportutensilien wie Handeln, Widerstandsbänder oder Steppbrett durchführen. Die Yogis unter euch benötigen für Ihr Training lediglich eine rutschfeste Matte.

Eigenes Homestudio einrichten

Egal ob es draußen stürmt oder schneit – wer seinen eigenen Fitnessraum zu Hause hat, braucht nur mehr den inneren Schweinehund bekämpfen und kann seine Trainingseinheiten bequem im eigenen Heim durchführen. Außerdem ist das Homestudio jederzeit geöffnet und es fallen keine monatlichen Gebühren dafür an. Ist in Ihrer Wohnung ausreichend Platz für den eigenen Fitnessraum vorhanden, sollten Sie dafür einen Raum wählen, der über ein großes Fenster verfügt. Wer trainiert transpiriert auch und deshalb ist die Belüftung besonders wichtig. Der Bodenbelag sollte rutschfest sein, aber auch leicht zu reinigen. Besonders gut eignet sich dafür ein Schutzmatten-Set, das man wie ein Puzzle am Boden auflegen kann. Bei Mietwohnungen kann der Belag auf einfache Weise wieder entfernt und zusammengelegt werden. Ein großer Spiegel im Fitnessraum sorgt dafür, dass man die Trainingsabläufe und Turnübungen kontrollieren kann.

Einfaches Workout für jeden Tag

Das Training mit den Hanteln zählt zu den effektivsten überhaupt und dazu braucht man nicht ins Fitnessstudio. Bei diesen Übungen werden zahlreiche Muskeln beansprucht und die Bewegungsabläufe entsprechen auch denen, die im Alltag getätigt werden. Achten Sie jedoch darauf, dass die Hanteln nicht zu schwer sind. Frauen sollten Hanteln von 1-3 kg und Männer von 3-7 kg wählen. Jede Übung sollte – je nach Kondition – 15 bis 30 Mal durchgeführt werden. Folgende Übung stärkt die Bauchmuskulatur.

  • Legen Sie sich flach auf den Rücken und stellen Sie die Beine so auf, dass die Fußsohlen zur Gänze am Boden aufsetzten.
  • Nehmen Sie die Hanteln in die die Hände und halten Sie diese vor den Körper.
  • Der Oberkörper sollte dabei leicht angehebt und anschließend abgesenkt werden. Wichtig ist, dass sie den Körper beim Absenken nicht am Boden ablegen.
  • Aus dieser Position können Sie die Sit-ups mit den Hanteln nun 15-30 Mal wiederholen.
  • Sie können diese Übung auch mit nur einer Hantel durchführen und diese über den Kopf halten.

Viel Spaß beim Trainieren! Übrigens: Leeb Balkongeländer sind geprüft bruchsicher!