Glasbalkon - moderner Balkon mit Balkongeländer aus Glas und Alu

Sichere Glasbalkone

Glas von Leeb

Glas-Balkongeländer, -Zäune und Überdachungen von Leeb sind mit hochwertigen Verbundsicherheitsgläsern (VSG) ausgestattet. In der hauseigenen Glaserei werden die benötigten Glaselemente für die gesamte Produktpalette mittels modernen Anlagen und geschulten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern verarbeitet.

Wir legen großen Wert auf Sicherheit und verwenden ausschließlich der Norm entsprechendes Verbund-Sicherheitsglas für unsere Balkone, Zäune und Überdachungen.

Verbund-Sicherheitsglas

Das Verbund-Sicherheitsglas besteht aus zwei einzelnen Glasscheiben mit einer dazwischen liegenden Folie. Die Folie verhindert, dass die Glasscheibe bei einem Bruch zersplittert und sorgt dafür, dass die Bruchstücke an der Folie haften bleiben. Diesen Effekt kann man im unten stehenden Video zum Pendelschlagtest deutlich erkennen. Daher werden Verbund-Sicherheitsgläser für die Herstellung unserer Überdachungen und Balkone eingesetzt. Speziell bei Balkongeländern, Terrassendächern und Überkopfverglasungen darf rechtmäßig kein anderes Glas verwendet werden. Nur ein Verbund-Sicherheitsglas garantiert, dass die Absturzsicherheit gewährleistet werden kann.

Unsere Glasfarben

Zeitlos, puristisch, modern. Leeb-Glasbalkone mit Verbundsicherheitsverglasungen (VSG) bieten in Kombination mit Aluminium, Holzoptiken, Edelstahl und unterschiedlichen Glasfarben und -transparenzen ein reichhaltiges Gesamtangebot für jeden Baustil und Geschmack.

Produktion

Seit 2020 werden in der neu errichteten Glasfertigungshalle am Hauptstandort in Kärnten auf
800 m2 sämtliche Glaselemente für Balkongeländer, Zäune, Überdachungen und Sommergärten gefertigt, um so der hohen Nachfrage an Design-Produkten aus Glas nachzukommen..

Leeb Pendelschlagtest

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Leeb Pendelschlagtest

Fragen und Infos zu Glastypen und Glaseigenschaften

Welche weiteren Glastypen gibt es?

Normal gekühltes Glas
Hier spricht man von einer einzelnen Glasscheibe aus Floatglas oder Ornamentglas, die keine erweiterte Sicherheit gewährleisten kann. Bei einem Glasbruch kann es demnach zu hoher Verletzungsgefahr kommen, da die Glasstücke unbearbeitet sind, und daher scharfe Kanten aufweisen.

Einscheiben-Sicherheitsglas – ESG
Es handelt sich hierbei um ein thermisch vorbereitetes/abgehärtetes Glas, welches zuerst auf über 600°C erhitzt und anschließend abgekühlt wird. Dieser Vorgang führt zu einer gewissen Stoß-, Schlag- und Biegefestigkeit des Glases. Außerdem ist dadurch eine geringere Verletzungsgefahr gegeben und der Sicherheitsgrad automatisch höher.

 Teilvorgespanntes Glas – TVG
Wie schon der Name dieser Glasart verrät, wird das Glas hier nur teilweise thermisch vorbereitet. So wie beim Einscheiben-Sicherheitsglas kommt es zu einer Erhitzung auf über 600°C. Anders als beim ESG findet die anschließende Abkühlung des Glases jedoch langsamer statt, was zu geringeren Spannungen im Inneren der Glasscheibe führt. Angesichts der Sicherheit und Robustheit befindet sich das TVG daher zwischen einem normal gekühlten Glas und einem Einscheiben-Sicherheitsglas.

Welche Sicherheitsvorschriften müssen bei den weiteren Glastypen beachtet werden?

Diese weiteren Glastypen dürfen als Einzelscheiben nicht verwendet werden, da sie dem Standard nicht entsprechend und laut Norm unzureichend Schutz und Sicherheit gewährleisten können.

Nur in Kombination, als Verbund-Sicherheitsglas dürfen Float,  ESG und TVG Gläser verwendet werden, damit die Absturzsicherung garantiert und die Unfallgefahr ausgeschlossen werden kann.

  • logo_tuev 01

    TÜV zertifiziert

  • logo_austria_guetezeichen 01

    Geprüfte Qualität

  • logo_staatlich 01

    Staatlich ausgezeichnet

Vorteile

  • Hochwertige Verbundsicherheitsgläser
  • Kratzfestere Oberfläche
  • Widerstandsfähiger gegen UV-Strahlen und Verwitterung
  • Pflegeleicht und nahezu wartungsfrei
  • Top-Optik und lange Lebensdauer

Kontaktieren Sie uns