Energetische Sanierung zur Modernisierung nutzen

Das Senken von Energiekosten und CO2-Emissionen durch geeignete Maßnahmen an der Gebäudehülle gilt als wichtiger Beitrag zur Energiewende. Langfristig gesehen tragen diese Sanierungsschritte zum Werterhalt der Immobilie bei. Nebenbei sind sie eine gute Gelegenheit für allgemeine Aufwertungen wie Balkonsanierungen oder nachträglichen Balkonanbau.

Neuer Schwung für energetische Sanierungen

Mit dem neuen Gebäude-Energie-Gesetz (GEG) erhält die Energiewende in Deutschland einen kräftigen Schub. Das Gesetz, das im November letzten Jahres in Kraft getreten ist, setzt klare und ambitionierte Ziele zur Reduzierung des Energieverbrauchs und zur Steigerung der Energieeffizienz im Gebäudesektor. Einer der Hauptaspekte des GEG ist die Förderung energetischer Sanierungen, die einen wesentlichen Beitrag zur Erreichung dieser Ziele leisten sollen. Jedenfalls hat das neue Gebäude-Energie-Gesetz dazu beigetragen, dass 6,5 Millionen deutsche Haushalte planen, in den nächsten 5 Jahren entsprechende Sanierungen und Maßnahmen durchzuführen. Insbesondere Maßnahmen wie die Dämmung von Wänden und Dächern sowie der Austausch veralteter Heizungsanlagen stehen im Fokus.

Mit einer energetischen Sanierung machen Sie Ihr Gebäude bereit für die Zukunft. Machen Sie sich Gedanken, wie die Immobilie zukünftig genutzt werden könnte. Stimmen Sie die Maßnahmen aufeinander ab. Gerade die thermische Fassadensanierung ist eine Gelegenheit für allgemeine Modernisierungen im Außenbereich wie Balkonsanierungen und nachträgliche Anbauten. Durch die Modernisierung von Gebäuden können nicht nur die Energiekosten gesenkt, sondern auch der Wohnkomfort gesteigert und der Wert der Immobilie langfristig erhöht werden.

Maßnahmen abstimmen – energetische Sanierung als Gelegenheit

Balkonsanierung / Balkonanbau in die Planung integrieren

Energetische Maßnahmen lassen sich gegebenenfalls gut mit dem Anbau oder der Sanierung von Balkonen kombinieren, um eine ganzheitliche Modernisierung des Gebäudes zu erreichen. Ein Vorteil dabei ist, dass keine nachträglichen Bohrungen oder Eingriffe in die Gebäudehülle notwendig sind, da die Fassade ohnehin in Sanierung ist. Durch die Integration von Balkonen in den Sanierungsprozess können potenzielle Kältebrücken vermieden und die Energieeffizienz des Gebäudes weiter gesteigert werden. Bewohner wie Vermieter nutzen den Anlass der energetischen Sanierung gern zum nachträglichen Balkonanbau und anderweitigen Aufwertungen Ihrer Immobilie.

Neue oder sanierte Balkone bieten zusätzlichen Wohnraum im Freien und steigern die Attraktivität der Immobilie. Durch eine gut geplante, ganzheitliche Modernisierung können also nicht nur energetische Einsparungen realisiert, sondern auch der Wohnkomfort und die Wertsteigerung der Immobilie maximiert werden. Auch Photovoltaik ist Teil der Energiewende. Mit Fördergeldern und Steuerabzügen können Sie die Gesamtkosten der Sanierung reduzieren.

Von der Planung bis zur Montage – mit Leeb Anbaubalkonen auf der sicheren Seite. Ein Balkonanbau oder eine Balkonsanierung ist eine Entscheidung für mehr Lebensqualität und steigert den Wert Ihres Hauses. Beratungstermin vor Ort anfordern – unverbindlich und kostenlos.

Ihr persönlicher Balkonberater – Leeb Planungsservice