gartenliebe e1601983910241

Balkongestaltung im Herbst & Winter

Das Jahresende steht vor der Tür und so sinken auch die Temperaturen. Dadurch müssen auch viele Pflanzen, die den Sommer über den Alu- oder Holz-Balkon geschmückt haben, in eine wärmere Umgebung gebracht werden. Doch auch im Herbst und Winter kann der hauseigene Balkon farbenfroh und individuell dekoriert werden.

Winterharte Balkonpflanzen

Wer seinen grünen Daumen nicht unter Handschuhen verstecken kann, hat auch im Winter einige Möglichkeiten, das Hobby auszuleben. Zwar blühen die meisten Balkonblumen zur kalten Jahreszeit nicht, doch hier gibt es so manche Tricks, mit denen der Balkon auch von Oktober bis März mit Pflanzen geschmückt werden kann.

Nadelgehölze:

Der Klassiker unter den Winterpflanzen eignet sich auch sehr gut für die Balkongestaltung für die kalte Jahreszeit. Ob Wacholder, Fichte oder Scheinzypresse – alle Zwergnadelgehölze sind äußerst resistent gegenüber kälteren Temperaturen und Frost.

Efeu:

Der Gemeine Efeu lässt den Balkon nicht nur das ganze Jahr über in dunklem Grün erstrahlen, sondern ist auch besonders pflegeleicht. Zusätzlich dazu eignet sich die Rankpflanze auch ausgezeichnet als Sichtschutz.

Winterheide:

Im Herbst und Winter muss man aber nicht nur auf immergrüne Pflanzen setzen. Wer gerne ein paar bunte Farbakzente einbringen möchte, kann immer auf die Winterheide setzen. Diese kann mit ihren violetten, roten oder gelben Knospen dem Balkon noch einen Hauch Farbe verleihen.

Winterdeko für den Balkon

Wer sich nicht nur mit Pflanzen zufrieden geben möchte und noch weitere Gestaltungsmöglichkeiten sucht, sind eigentlich keine Grenzen gesetzt. Von weihnachtlicher Dekoration bis hin zu knallbunten Lichterketten – hier können kreative Köpfe ihrer Fantasie freien Lauf lassen. Wir haben hier unsere liebsten Gestaltungsideen für den Balkon:

Vogelhaus:

Ein Vogelhäuschen kann am Balkon nicht nur ein individuell gestaltetes Schmuckstück sein, sondern bietet den gefiederten Tieren im Winter Schutz und Quartier. So dient nicht nur das Häuschen selbst als farbenfrohe Dekoration, sondern auch dessen tierische Bewohner.

Lichtermeer:

Es gibt kaum ein idyllischeres Bild als die Gegensätze von Kälte und Wärme vereint. So sehen Laternen, Kerzen oder Lichterketten inmitten einer eingeschneiten Umgebung nicht nur gut aus, sondern wirken auch entspannend.

Weihnachtsdeko:

Nicht umsonst werden bereits im Oktober in vielen Einrichtungshäusern Weihnachtsschmuck und Dekoration angeboten. Wer aber nicht nur das Innenleben weihnachtlich gestalten möchte, kann das durchaus auch auf den Balkon verlegen. Ob mit Weihnachtsbaum, Adventskalender oder Christbaumkugeln – auch hier sind der Kreativität keine Grenzen gesetzt.

In nur wenigen Schritten kann also selbst bei kalten Temperaturen der Balkon zur Wohlfühloase werden.

Bildnachweis: Getty Images