ACCOYA® Bodenreinigung

Accoya® ist das weltführende Hightech-Holz. Nachhaltig angebautes und schnell wachsendes Weichholz wird dabei mithilfe eines nicht-giftigen Oberfläche-zu-Kern-Modifikationsprozesses zu Accoya®. Das Ergebnis ist ein beständiges und stabiles Material, welches eine hervorragende Wahl für gut funktionierende und dauerhaft haltbare Böden darstellt. Eine neue Welt von nachhaltigen und einfach zu pflegenden Produkten, von Fenstern, Türen und Terrassen bis zu Fassaden ist mit Accoya® möglich.

Accoya® im Auslieferungszustand

Accoya® im Verwitterungstest: 5 Tage später

GERINGERE UMWELTBELASTUNG, VERBESSERTE LEISTUNG

Accoya® modifiziertes Holz ist weltweiter Marktführer für Holztechnologie der Spitzenklasse. Accoya® ist ein langlebiges Weichholz aus nachhaltigem Anbau. Es erreicht nicht nur die Widerstandsfähigkeit, Maßhaltigkeit und Schönheit der hochwertigsten tropischen Harthölzer, sondern übertrifft sie in vielen Fällen sogar. Es kann praktisch überall eingesetzt werden: Fenster, Türen, Terassendielen und Böden.

PRÄVENTIVMASSNAHMEN

Besonders horizontale Anwendungen sind oftmals dem Wetter ausgesetzt und müssen höheren Levels an Feuchtigkeit, UV-Strahlung, Temperaturen und Schmutzansammlungen standhalten können. Horizontale Oberflächen wie Böden erleben Verschleiß in der normalen Verwendung und müssen daher laufend gereinigt werden. Falls der Boden zusätzlich behandelt wurde, benötigt er spezielle Aufmerksamkeit, um die geeignete Lackbehandlung auszumachen. Zudem sollten Wartungshinweise des Lackherstellers befolgt werden. Im Falle eines unbehandelten Bodens kann die Schimmelbildung auf der Oberfläche durch die Senkung des Feuchtigkeitsgrades reduziert oder verzögert werden. Eine Alternative stellt die Anwendung einer Lösung mit geeigneter „Anti-Schimmel“-Wirksamkeit dar.

Accoya® im Verwitterungstest: 1 Monat später

Accoya® im Verwitterungstest: 3 Monate später

REINIGUNG

Vor allem horizontale Oberflächen im Außenbereich bilden einen Biofilm, welcher Wasser hält und die Trocknungsgeschwindigkeit des Brettes reduziert. Ein großer Aufbau einer solchen Schicht sollte daher weitgehend verhindert werden. Ohne Anwendung von Präventivmaßnahmen muss eine regelmäßige Reinigung vorgenommen werden, um den Aufbau eines solchen Biofilms zu verhindern.

Unter normalen Umständen sollte ein Boden einmal im Jahr gereinigt werden, vorzugsweise im Frühling. Häufigere Reinigungen könnten notwendig sein, falls permanent beschattete Flächen nicht verhindert werden können, zum Beispiel an der Nordseite eines Hauses oder in der unmittelbaren Nähe von Büschen, großen Bäumen und Wäldern. Blumentöpfe und Pflanzentröge sollten immer vom Boden abgehoben sein, beispielsweise durch Streifen, Distanzstücke oder Untersätze. Verschmutzte Oberflächen können mit einer steifen Bürste und sauberem Wasser gereinigt werden. Gehobelte Oberflächen sind einfacher zu reinigen als sägerohe Oberflächen. Hochdruckreiniger können verwendet werden, allerdings nur mit einer geeigneten Steuereinrichtung, da ein direkter Hochdruckwasserstrahl alle Hölzer beschädigen kann. Hochdruckreiniger sollten daher ausschließlich  mit Erfahrung und gebotener Vorsicht bedient werden, grundsätzlich sollte eine Reinigung von behandelten Oberflächen mit einem Hochdruckreiniger aber vermieden werden.

Accoya® im Verwitterungstest: 5 Monate später, gereinigt mit Wasser und Bürste

Accoya® im Verwitterungstest: 13 Monate später